Montag, 24 September 2018
logo

Neue Wehrführung der Wonsheimer Wehr

Am 16.03.2018 wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wonsheim eine neue Wehrführung gewählt. Wehrführer Benjamin Roos und sein Stellvertreter Frederik Emrich stellten das Amt nach 10 Jahren Führungsarbeit einer neuen Wehrführergeneration zur Verfügung. So wurde der vormalige Stellvertreter Fabian Böhmer durch die Wonsheimer Kameraden in das Amt des Wehrführers gewählt. Als neuer Stellvertreter wurde Markus Lahr gewählt. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gerd Rocker, Wehrleiter Ernst Schön, der Vertreter der Ortsgemeinde Wonsheim, Herr Jochen Emrich, sowie der Sachbearbeiter für den Brandschutz der Verbandsgemeindeverwaltung Wöllstein, Herr Andreas Fröder, beglückwünschten die neue Wehrführung. In Zuversicht auf weitere Jahre vertrauensvoller Zusammenarbeit wurde den Kameraden die Ernennungsurkunde ausgehändigt.

Datum:16/03/2018

Einsatzort:-

Alarmierungsart:Funkmeldeempfänger und Sirene

Einsatzleiter:-

Gemeinsam durch Dick und Dünn

Wenn Du auf jemanden bauen kannst, dann sind es Deine Kameradinnen und Kameraden im Feuerwehrteam.
Sie haben die gleiche solide Ausbildung für die Feuerwehrtätigkeit, die auch Du bekommst.
Alle wissen worum es geht, alle sind auf den anderen angewiesen.

So entwickeln sich Freundschaften, die weit über die Feuerwehr hinausgehen.

Komm zur Feuerwehr

Es sind nicht die Bequemsten, nicht die Langsamsten und nicht die Leisetreter, die den Weg zur Feuerwehr finden.
Die freiwillig einen Teil ihrer Zeit dafür aufbringen, anderen in Not zu helfen – auch mitten in der Nacht und bei jedem Wetter.

Feuerwehrtätigkeit ist packend und weit mehr als Brände löschen: Vom Auffahrunfall am Dorfbrunnen bis hin zum Gefahrgutalarm – langweilig ist es in der Feuerwehr nicht.

Leben retten kann nicht jeder

Ein Leben gerettet zu haben – das erlebt man in der Feuerwehr nicht alle Tage. Doch auch die vielen kleinen und größeren Erfolge beim Helfen können beflügeln – ein tolles Gefühl.

Es entschädigt vielfach für die Stunden der Bereitschaft, des Lernens und der vielen Übungen.
Das ist der Augenblick, in dem Du weißt, warum Du Dich für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr entschieden hast.

Notruf

Notruf : 112
Polizei : 110