Freitag, 19 Juli 2024
logo

B1 PKW Brand an der JVA Wonsheim

Auf dem Parkplatz der JVA Wonsheim kam es zu einem Brand eines PKW.

Das Fahrzeug und der angrenzende Hang brannten bei Ankunft und konnten schnell gelöscht werden.

Die ebenso mit alarmierten Kameraden aus Stein-Bockenheim sicherten für uns die Einsatzstelle ab.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

H2 Türöffnung

Wir wurden gemeinsam mit der Feuerwehr Wendelsheim zu einer Türöffnung alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen, öffnete uns die hilfesuchende Person die Wohnungstür und wir konnten nach kurzer Rücksprache mit dem Rettungsdienst die Person übergeben.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit.

B1 unklare Rauchentwicklung im Freien

Am 10.01. wurden wir am frühen Abend zu einer unklaren Rauchentwicklung im Freien alarmiert. Gleich mehrere Anrufer hatten eine weit sichtbare Rauchsäule bei der Leitstelle gemeldet. Am Einsatzort wurde ein zwar angemeldetes, aber aufgrund der Bedingungen sehr stark rauchendes, Brauchtumsfeuer vorgefunden. Die Polizei vor Ort entschied, dass das Feuer gelöscht werden musste.

Zusammen mit den Kameradinnen und Kameraden aus Wendelsheim dauerten die Löscharbeiten ca. 2 Stunden. Auf Grund der Lage außerhalb der normalen Löschwasserversorgung, musste ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet werden.

Vielen Dank an die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Wendelsheim.

Feuerwehr Ehrentag

Zweiter Feuerwehr Ehrentag mit Verleihung der Fluthelfermedaille.

Am vergangenen Freitag fanden sich alle Feuewehren der VG mit Ihren Angehörigen in Wöllstein zum Feuerwehr Ehrentag ein. Zum zweiten Mal nach 2022 lud VG Bürgermeister Gerd Rocker ins Gemeindezentrum ein um gemeinsam mit den Ortsbürgermeistern/-innen und den Fraktionen des VG Rates besondere Verdienste und langjährige aktive Mitgliedschaft zu ehren und für alle Aktiven ein schönes Fest als Dank und Anerkennung für Ihre ehrenamtliche Arbeit zu veranstalten.

In diesem Jahr wurde durch Staatssekretärin Steingass die Fluthelfermedaille des Landes Rheinland Pfalz verliehen. Diese erhielten alle Aktiven die bei der Flutkatastrophe im Ahrtal im Einsatz waren. Aus der VG Wöllstein waren damals über 100 Aktive ins Hochwassergebiet entsandt worden – etwa die Hälfte aller Atkiven überhaupt.

Danach stand die Verabschiedung des bisherigen Wehrleiters Ernst Schön auf dem Programm. Aus diesem Anlass waren auch die Wehrleiter der Nachbarlandkreise, der Brand und Katastrophenschutzinspekteur des Landkreises und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes anwesend.

Ganz untypisch für Ernst, der kein Freund von langen Reden ist, hielt er eine kleine Ansprache und hatte dabei den ein oder anderen Lacher auf seiner Seite.

Gerührt, mit einer kleinen Träne in den Augen aber auch sichtlich stolz und glücklich stand Ernst Schön schließlich mit seiner Entlassungsurkunde und Hand in Hand mit seiner Frau auf der Bühne und erhielt Standing Ovations.

Ernst Schön war nach Ende seiner Amtszeit nicht erneut zur Wahl angetreten. VG Bürgermeister Rocker vereidigte nun den bisherigen Stellvertreter Benjamin Roos als neuen Wehrleiter sowie seine Stellvertreter Dominik Weil und Ingo König.

Danach klang das Fest im gemütlichen Beisammensein aus.

Gemeinsam durch Dick und Dünn

Wenn Du auf jemanden bauen kannst, dann sind es Deine Kameradinnen und Kameraden im Feuerwehrteam.
Sie haben die gleiche solide Ausbildung für die Feuerwehrtätigkeit, die auch Du bekommst.
Alle wissen worum es geht, alle sind auf den anderen angewiesen.

So entwickeln sich Freundschaften, die weit über die Feuerwehr hinausgehen.

Komm zur Feuerwehr

Es sind nicht die Bequemsten, nicht die Langsamsten und nicht die Leisetreter, die den Weg zur Feuerwehr finden.
Die freiwillig einen Teil ihrer Zeit dafür aufbringen, anderen in Not zu helfen – auch mitten in der Nacht und bei jedem Wetter.

Feuerwehrtätigkeit ist packend und weit mehr als Brände löschen: Vom Auffahrunfall am Dorfbrunnen bis hin zum Gefahrgutalarm – langweilig ist es in der Feuerwehr nicht.

Leben retten kann jeder

Ein Leben gerettet zu haben – das erlebt man in der Feuerwehr nicht alle Tage. Doch auch die vielen kleinen und größeren Erfolge beim Helfen können beflügeln – ein tolles Gefühl.

Es entschädigt vielfach für die Stunden der Bereitschaft, des Lernens und der vielen Übungen.
Das ist der Augenblick, in dem Du weißt, warum Du Dich für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr entschieden hast.

Notrufnummern

Notruf : 112
Polizei : 110